Bauleitung und EnEV-Nachweis Einfamilienhaus in Sauldorf OT Boll

Bauleitung und EnEV-Nachweis Einfamilienhaus in Sauldorf OT Boll

Bauleitung und EnEV-Nachweis EFH in Sauldorf OT Boll

Dieser Neubau war für mich als Energieberater eine weitere Ausführung eines Fjorborg-Hauses. In diesem Fall nur der EnEV-Nachweis ohne KfW geförderte Mittel. Ein Holzhaus mit Blockbohle auf einer speziell angefertigten Thermobodenplatte entstand in Boll. Der ideale Werkstoff für Wohnträume; das Skandinavisches Fichtenholz wächst in der nordischen Witterung sehr langsam und ist von hochwertiger Qualität, die sich in diesem Holzhaus wiederfindet. Holz ist solide und stark und doch so wandelbar und vielseitig, wie die Vorstellungen des Bauherrn für ein perfektes Holzhaus. Wie gewohnt übernahm die Firma Fjorborg die Planung und den Aufbau des Gebäudes. Als Energieberater Übernahme ich für die Bauherrschaft den öffentlich-rechtlichen Nachweis oder auch Wärmeschutznachweis genannt.

 

 

 

Durch mehrere Baustellenbesuche konnte der Baufortschritt dokumentiert werden und zahlreiche Hilfestellung der Bauherrschaft mitgeteilt werden, welche Maßnahmen zu treffen sind, wo nachgearbeitet werden muss, oder wie mit Mängeln umzugehen ist. In engem Kontakt mit der Bauherrin konnten viele Schnittstellen via E-Mail geklärt werden, so dass der Bauherr die Eigenleistungen sicher erbringen konnte.  

 

 

#energetischebaubegleitung #kochbautechnik #energieberatungmitplus #riedlingen #oberschwaben #biberach #badsaulgau #badschussenried #aulendorf #messkirch #bafa #bedarfsenergieausweis #verbrauchsenergieausweis #contracting #effizienzhaus #energieberatungkompakt #energieberatung #energiesparen

 

 

Impressionen vom Neubau

Energetische Baubegleitung KfW Neubau Einfamilienhaus in Oberstadion

Energetische Baubegleitung KfW Neubau Einfamilienhaus in Oberstadion

EnEV-Haus in Oberstadion

Ein Neubau in massiver Bauweise mit Infrarotheizung, Lüftungsanlage und Wärmepumpe für die Trinkwassererwärmung war das Planungsziel. Da nicht jeder Energieberaterkollege die Stromdirektheizung – Infrarotheizung – berechnen möchte, ich aber dieses System in Verbindung mit einer PV-Anlage und einem Stromspeicher durchaus als zukunftsfähig betrachte, nahm ich den Auftrag zur Berechnung sehr gerne an. Der Bauherr selbst ein Elektromeister mit eigenem Betrieb sorgte für die theoretischen Grundlagen und führte die Installation selbst aus.

Durch die dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, sowie einer Luft/Wasser Wärmepumpe konnte das Ziel „EnEV-Haus“ sehr gut erreicht werden. Eine KfW-Förderung war vom Bauherren nicht in Betracht gezogen worden, so wurde auch die energetische Baubegleitung nicht gefördert.

Um auf Nummer sicher zu gehen führte ich trotzdem stichprobenhafte Vor-Ort-Kontrollen auf der Baustelle in Oberstadion durch und dokumentierte diese mit einem Bautagebuch. Des Weiteren stand ich dem Bauherrn für technische Fragen jeder Zeit zur Verfügung, so dass der Bau optimal ablaufen konnte.

Ein Lüftungskonzept, der Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes mit thermischer Berechnung waren ebenso auszuführen, wie die Erstellung des Energieausweises nach Durchführung der Maßnahme, sowie die Bestätigung zur Einhaltung des EEWärmeG.

Trotz der immer wieder belächelten Infrarotheizung, konnte ein sehr gutes energetisches Niveau nachgewiesen werden. Wir wünschen dem Bauherrn und seiner Familie viele schöne Stunden im neuen Haus und bedanken uns bei der Haller Energiefreiheit GmbH für die Weiterempfehlung.

 

#infrarotheizung #energeiausweis #neubau #enev #kochbautechnik #energieberatungmitplus #riedlingen

Impressionen vom Neubau