Neubau Wohn- und Geschäftshaus in Erisdorf

Neubau Wohn- und Geschäftshaus in Erisdorf

Neubau Wohn- und Geschäftshaus in Erisdorf

Beauftragt wurde die Koch-Bautechnik durch ein Netzwerkmitglied der AltBAUPartner Oberschwaben e.V. Da es sich um ein Wohn- und Geschäftshaus handelt, wurde gemäß der geltenden Energieeinsparverordnung EnEV 2013 eine getrennte Nachweisführung notwendig. Das Wohngebäude wurde nach der EnEV geplant und das Nichtwohngebäude sollte eine Förderung durch die L-Bank im Ressourceneffizienzprogramm als Effizienzhaus 55 erhalten. Gemäß den Förderrichtlinien wurde während der Baumaßnahme zahlreiche Stichproben vor Ort durchgeführt und den Baustellenstand dokumentiert. Auf Grund der örtlichen Bauleitung durch den planenden Architekten wurde zusätzlich die korrekte Durchführung der Maßnahme sichergestellt. Nachdem alle Handwerksunternehmen auch den schriftlichen Teil der Maßnahmen erledigt hatten und der hydraulische Abgleich nachgewiesen wurde, erstellte die Koch-Bautechnik die Bestätigung nach Durchführung der Maßnahme, so dass der Bauherr diese dem Förderinstitut übergeben kann. Für jeden Gebäudeteil wurden Bedarfsenergieausweise gemäß EnEV ausgestellt.

 

 

 

Wir wünschen der Familie nun erholsame Stunde nach dem Baustellenalltag im neuen Heim und bedanken uns nochmals für die gute Zusammenarbeit.

 

#kfweffizienzhaus55 #energetischebaubegleitung #neubau #enev #kochbautechnik #energieberatungmitplus #riedlingen #altbaupartner #unternehmertreffsued #l-bank #ressourceneffizienzprogramm

Impressionen vom Neubau

Bestätigung nach Durchführung einmal anders

Bestätigung nach Durchführung einmal anders

Bestätigung nach Durchführung einmal anders – Munderkingen

Ein gutes Netzwerk zahlt sich aus. So auch bei diesem Projekt in Munderkingen durch eine Empfehlung eines Außendienstlers des Heizungsherstellers. Auf Koch-Bautechnik ist Verlass und eine kurzfristige Ausführung immer möglich. Nachdem der bisherige Energieberater vom Hauseigentümer eine Vertragskündigung erfuhr, wurden wir zu Rate gezogen. Das Landratsamt und die KfW-Bank haben die Bestätigungen für den Heizungstausch bereits mehrfach angemahnt. So blieb dem Eigentümer nichts Anderes übrig, als den Nachweis für das EWärmeG und die Bestätigung nach Durchführung der Maßnahme von Koch-Bautechnik kurzfristig erledigen zu lassen.

Im September 2017 wurde die neue Heizung durch eine Heizungsbaufirma eingebaut. Danach war dann lange Zeit Ruhe, als sich dann das Landratsamt und die KfW meldete. Nach dem ersten Telefonat mit dem Bauherrn wurde zu aller erst einmal eine Fristverlängerung um 1 Monat beantragt. So konnten dann die bestehenden Unterlagen gesichtet werden und die Durchführung der Nachweise mit dem Eigentümer besprochen werden.

 

 

 

 

Bei der ersten Begehung konnte festgestellt werden, dass sämtliche Rohrleitungen und Armaturen nicht nach EnEV 2013 gedämmt wurden; dies eigentlich bereits 2017 erfolgen musste. Ein hydraulischer Abgleich, ebenfalls Pflicht, wurde damals auch nicht ausgeführt. Diese Prüfung sollte eigentlich der damalige Energieberater durchführen; was aber nicht geschah.

Da der damalige Heizunginstallateur nicht in der Lage ist, den hydraulischen Abgleich rechnerisch und praktisch nachzuweisen, wurde durch Koch-Bautechnik aus dem Netzwerk der AltBAUPartner Oberschwaben e.V. das Erbacher Planungsbüro durch Durchführung empfohlen. Innerhalb zwei Wochen konnten die Nachweise erbracht werden. Der erste Heizungsinstallateur wurde vom Eigentümer angewiesen, die noch nicht gedämmten Rohrleitungen unverzüglich zu dämmen.

Nachdem die Leistungen fertiggestellt waren, konnte Koch-Bautechnik den Nachweis für das Landratsamt und die KfW ordnungsgemäß bestätigen.

 

#kfweinzelmaßnahmen #energetischebaubegleitung #heizungstausch #energetischesanierung #sanierungsfahrplan #kochbautechnik #energieberatungmitplus #riedlingen #altbaupartner #unternehmertreffsued #hydraulischerabgleich

Impressionen vom Heizungstausch

Energetische Baubegleitung KfW Neubau Einfamilienhaus in Immendigen

Energetische Baubegleitung KfW Neubau Einfamilienhaus in Immendigen

KfW-Effizienzhaus 55 Neubau Einfamilienhaus in Immendingen


 

Dieser Neubau war für mich als Energieberater und Bauleiter eine weitere Ausführung eines Fjorborg-Hauses. Ein Holzhaus mit Blockbohle auf einer speziell angefertigten Thermobodenplatte entstand in Immendingen. Wie gewohnt übernahm die Firma Fjorborg die Planung und den Aufbau des Gebäudes. Als Energieberater übernahm ich für die Bauherrschaft den öffentlich-rechtlichen Nachweis oder auch Wärmeschutznachweis genannt, sowie die Beantragung der KfW-Förderung für ein KfW-Effizienzhaus 55. Im Zuge der geförderten energetischen Baubegleitung wurden das Luftdichtigkeits- und Wärmebrückenminimierungskonzept sowie das Lüftungskonzept ausgearbeitet. Diese Konzepte dienen den Fachfirmen als Handlungsleitfaden bei der Ausführung und stellen ein sicheres bauschadensfreies Bauen sicher. Durch mehrere Baustellenbesuche mit den geforderten Baustellendokumentationen konnte der Baufortschritt dokumentiert werden und zahlreiche Hilfestellung der Bauherrschaft mitgeteilt werden, welche Maßnahmen zu treffen sind, wo nachgearbeitet werden muss, oder wie mit Mängeln umzugehen ist. In engem Kontakt mit der Bauherrin konnten viele Schnittstellen via E-Mail geklärt werden, so dass der Bauherr die Eigenleistungen sicher erbringen konnte.  

Auf Grund der Landesbauordnung wurde mir des Weiteren die Bauleitung übertragen, die ich im Zuge der sowieso Baustellentermine abwickelte. Vom Gesamthonorar bekam der Bauherr wieder 50% Zuschuss von der KfW zurück.

Wir wünschen der Familie schöne Stunden im neuen Zuhause.

 

#kfweffizienzhaus55 #fjorborghaus #energetischebaubegleitung #neubau #enev #kochbautechnik #energieberatungmitplus #riedlingen

Impressionen vom Neubau

KfW-Einzelmaßnahmen Sanierung Einfamilienhaus in Biberach

KfW-Einzelmaßnahmen Sanierung Einfamilienhaus in Biberach

KfW-Einzelmaßnahmen Sanierung EFH in Biberach

Bei dieser Maßnahme wurde ich als Energieberater vom Bauherrn direkt auf Grund einer Weiterempfehlung eines Netzwerkpartners beauftragt. Ziel war die Sanierung dieses Einfamilienhaus mit Einzelmaßnahmen. Alle Fenster und die Haustüre sollten durch neue Dreifachfenster ausgetauscht erneuert werden. Nach dem ersten gemeinsamen Vor-Ort-Gespräch mit dem Bauherrn erstelle ich ein individuelles Angebot für die durchzuführenden Leistungen nach dem KfW-Merkblatt. Unter anderem gehört natürlich auch die Prüfung der Angebote der Handwerker dazu, ob diese auch den Richtlinien der KfW entsprechen. Bereits während den Abbrucharbeiten im neuen Bad war ich als Energie-Effizienz-Experte der KfW mehrmals vor Ort und konnte mir so ein Bild der ausgeführten Leistungen machen.  

 

 

 

Nachdem die Maßnahme komplett fertig gestellt war und ich alle notwendigen Nachweise, wie Fachunternehmererklärungen, Rechnung erhalten habe, konnte ich auch die korrekte Durchführung nach der Maßnahme bestätigen. So bekam der Bauherr 20% Zuschuss für die Gesamtsanierungssumme, sowie 50% Zuschuss für meine Leistung.

 

 

#kfweinzelmaßnahmen #energetischebaubegleitung #heizungstausch #energetischesanierung #sanierungsfahrplan #kochbautechnik #energieberatungmitplus #riedlingen #oberschwaben #biberach #badsaulgau #badschussenried #aulendorf #bafa #bedarfsenergieausweis #verbrauchsenergieausweis #contracting #effizienzhaus #einzelmassnahme #energieberatungkompakt #energieberatung #energiesparen #modernisierung #schimmelberatung #heizungsoptimierung #hauskaufberatung

Impressionen von der Sanierung

Energetische Baubegleitung KfW Neubau Zweifamilienhaus in Eigeltingen

Energetische Baubegleitung KfW Neubau Zweifamilienhaus in Eigeltingen

Energetische Baubegleitung KfW Neubau ZFH in Eigeltingen

Dieser Neubau war für mich als Energieberater und Bauleiter eine weitere Ausführung eines Fjorborg-Hauses. Ein Holzhaus mit Blockbohle auf einer speziell angefertigten Thermobodenplatte entstand westlich von Tauberbischofsheim. Der ideale Werkstoff für Wohnträume; das Skandinavische Fichtenholz wächst in der nordischen Witterung sehr langsam und ist von hochwertiger Qualität, die sich in diesem Holzhaus wiederfindet. Holz ist solide und stark und doch so wandelbar und vielseitig, wie die Vorstellungen des Bauherrn für ein perfektes Holzhaus. Wie gewohnt übernahm die Firma Fjorborg die Planung und den Aufbau des Gebäudes. Als Energieberater Übernahme ich für die Bauherrschaft den öffentlich-rechtlichen Nachweis oder auch Wärmeschutznachweis genannt, sowie die Beantragung der KfW-Förderung für ein KfW-Effizienzhaus 55. Im Zuge der geförderten energetischen Baubegleitung wurden das Luftdichtigkeits- und Wärmebrückenminimierungskonzept sowie das Lüftungskonzept ausgearbeitet. Diese Konzepte dienen den Fachfirmen als Handlungsleitfaden bei der Ausführung und stellen ein sicheres bauschadensfreies Bauen sicher.

Durch mehrere Baustellenbesuche mit den geforderten Baustellendokumentationen konnte der Baufortschritt dokumentiert werden und zahlreiche Hilfestellung der Bauherrschaft mitgeteilt werden, welche Maßnahmen zu treffen sind, wo nachgearbeitet werden muss, oder wie mit Mängeln umzugehen ist. In engem Kontakt mit der Bauherrin konnten viele Schnittstellen via E-Mail geklärt werden, so dass der Bauherr die Eigenleistungen sicher erbringen konnte.  Auf Grund der Landesbauordnung wurde mir des Weiteren die Bauleitung übertragen, die ich im Zuge der sowieso Baustellentermine abwickelte.

 

#kfweffizienzhaus55 #fjorborghaus #energetischebaubegleitung #neubau #enev #kochbautechnik #energieberatungmitplus #riedlingen

Impressionen vom Neubau